Propagramm

Propagramm

als PDF: Propagramm

In diesem Organigramm habe ich versucht, einen Artikel von Anton Shekhovtsov mit eigenen Recherchen zu einem vermutlich immer noch völlig unvollständigen Organigramm der Kremlpropaganda zu verknüpfen. Mit der Jungen Welt und dem Freitag sowie Gerhard Schröder habe ich zwar einige eher linke Positionen aufgenommen, aber zum großen Teil sind die Organisationen, Medien und Blogs mehr im braunen als im roten Bereich zu verorten. Besser gesagt im duginnahen Querfrontlerbereich. D.h. gegen Juden, gegen Homosexuelle, gegen die USA, gegen die EU, gegen Liberale und gegen Demokratie. Bei den Blogs habe ich mich häufig auf Verlinkungen beschränkt. Es ist möglich, dass sich unter Berücksichtigung gegenseitiger Einbindung von Beiträgen ein noch wesentlich dichtes Netzwerk ergeben würde.

—-

Aus dem Zeitforum

Ohne Kommentar:

Screenshot (53a)

Beitrag gelöscht und Account gelöscht.

Advertisements

5 Gedanken zu „Propagramm

  1. Interessantes Geflecht.
    Ich hatte auch mal vor, soetwas zu bauen.

    Vielleicht zur Ergänzung:
    Montagsdemos (Ken Jebsen u.a.) werden ja sehr stark durch die Facebook-Seite von Anonymous Deutschland (Anonymous.Kollektiv) beworben. Dass sich auf diesen Demos komische Gestalten herumtrollen, muss man nicht weiter erwähnen. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man wirklich interessante Sachen:
    So verlinkt die Anonymous Facebook Seite auf videos von Antikrieg.TV (sehr dubios, verteilt Infos direkt aus der Feder von Ria Novosti, RT und Lifenews.ru) und Medien-Klagemauer. Letzteres eine Website des Sasek Clans (Ivo Sasek). Der Herr Sasek, der zu seinen Anti-Zensur Konferenzen auch gerne mal bekannte und verurteilte Holocaust-Leugner, und sogar (was ja wirklich sehr gut zu Anonymous passt) Scientologen als prominente Gäste und Sprecher einlädt. Auf der Klagemauer Website findet man u.a. Beiträge zum „angeblichen“ HI-Virus (oh man…). Interessant auch der Admin der Anon-FB Seite, ein Herr Rönsch, der wohl in früherer Zeit ein Geschäft betrieben hat, bei dem man sich „likes“ kaufen konnte. Das würde auch die knapp 450k likes auf der FB Seite erklären. Das Gruselige an der Sache ist jedoch, dass das irgendwie alles nach brauner Suppe riecht, die Fans der FB Seite und Teilnehmer der sog. „Montagsdemos“ jedoch teilweise ahnungslos dem Namen Anonymous folgen und so dieser leicht bräunlichen Propaganda zum Opfer fallen. Alles auch irgendwie sehr AfD-nah…
    Was ist derzeit nur in Deutschland los? Etwas ganz merkwürdiges geht hier vor!

    • Danke, ich hoffe ich muss nichts ankleben! 😉 Antikriegs-TV und Klagemauer-TV sind mir auch schon aufgefallen. Ich habe mich wie gesagt auf einige Internetseiten und Blogs beschränkt, die immer wieder als Quellen auftauchen. Im Grunde genommen muss man nur irgendeine Ecke anheben und es tun sich dutzende neue Verbindungen auf. Das ist in der Tat beängstigend. Und das demokratische Immunsystem versagt völlig. Wenn Putin tatsächlich auch Natostaaten beäugt, was mir der Fall zu sein scheint, dann Gnade uns Gott. Der gleiche „Faschisti“-kreischende Mob, der sich jetzt ukrainischen Panzern entgegenstellt, wird sich dann auch hier US- oder Bundeswehrpanzern in den Weg stellen. Dessen bin ich mir sicher. Und Putin freut sich, wenn er dann auch in Deutschland einen Bürgerkrieg damit auslöst.

  2. Ich gebe diesem chart die Note: 3-

    Nach der Logik nach der zB der Name „Jakob Augstein“ dort auftaucht müssten sie auch den Herausgeber der New York Times dort auflisten, weil Putin dort ein op-ed verfasst hat. etc etc Die Junge Welt finanziert die Compact? Das Ron Paul institute an vorderster Front? Und nach welchem Prinzip werden die einen Eso-Nazi blogs für so relevant erklärt und aufgelistet zu werden und andere nicht, obwohl die sich in sachen Russland gleichen wie ein Ei dem anderen?

    Eine rigorose institutionelle analyse von propagandanetzwerken sieht anders aus.

    Vor der albernen russischen Propaganda macht man sich in hiesigen Gefilden nur deshalb in die Hosen weil sich unser Kulturkreis uA dank gigantischer militaristischer netzwerke aus neocon thinktanks, politik, stiftungen und sicherheitsbehörden so dermaßen selbst delegitimiert hat, das es praktisch jedem menschen auf der welt bereits aufgefallen ist.

    • Der Name Augstein taucht dort wie beschrieben mit der Einschränkung auf, dass ich ihn für einen naiven linken Antiimp halte, der wie viele nicht sieht, in welche Nähe zu einem euro-russischen Faschismus er sich begibt. Sofern er nicht selbst hinter dem offensichtlichen Pseudonym „Hans Springstein“ steckt, der sich argumentativ und quellenmäßig fast ausschließlich auf russische und Querfrontquellen bezieht. Über dessen und den Artikeln noch einiger anderer Autoren steht nichts von op-ed. Man muss also davon ausgehen, dass Augstein sich in jedem Fall damit soweit identifizieren kann, dass er es als Facette des Freitag verantworten will.
      Die Junge Welt finanziert nicht Compact. Der Kreml finanziert das fanzösische Institut für Demokratie und Kooperation, das wiederum Veranstaltungen von Elsässer finanziert.
      Die von mir repräsentativ genannten Querfrontblogs tauchen besonders häufig in Foren und Blogs als Quellenangabe auf.
      Wer oder welche Institution an „vorderster Front“ stehen, darüber maße ich mir kein Urteil an. Es gibt auf der einen Seite mindestens eine kremlfinanzierte „NGO“ und die staatlich kontrollierten und überwiegend auch finanzierten Medien. Auf der anderen Seite gibt es Dugin und das Eurasian Movement mit ensprechenden Institutionen vor allem in den USA und Italien, z.B. aber auch in Schweden. Diese Institutionen und ihre Mitarbeiter sind zu eng mit den kremlfinazierten und mit den staatlichen russischen Medien verwoben, als das man ernsthaft behaupten könnte, dieser faschistische Einfluss finde ohne das Wissen und Wollen Putins statt. Und die genannten Blogs speisen sich aus beiden Quellen. Aus Dugin-verantworteten Quellen genauso wie aus Putin-verantworteten. Und werden wiederum von russischen Staatsmedien gerne herangezogen, wenn es z.B. um die Darstellung eines virtuellen Meinungsbilds aus Deutschland geht.
      Ihre „militaristischen Netzwerke“ lasse ich mal als Ihre Meinung weitestgehend unkommentiert so stehen, da eigentlich klar sein sollte, dass ich diese Behauptung lächerlich finde. Die USA waren mindestens seit Carter nie so isolationistisch und international so passiv wie unter Obama. Meiner Meinung nach haben Europa und die USA die Syrer jämmerlich im Stich gelassen, die mit russischer Unterstützung von Assad abgeschlachtet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s