Quod erat demonstrandum

Das Ableugnen dieser Tatsache beweist nur die Frechheit, aber auch die Dummheit der Lügner.“ …

ist der einzige Satz, der in diesem Thread des Zeit-Forums von mir unter dem Pseudonym „uvau“ für U.V.  eingestellt wurde, der nicht aus der folgenden Veröffentlichung des ehemaligen NPD-Chefs und aktuellen Europaparlamentariers Udo Voigt stammt. Dieser Satz stammt von Hitler.

Udo Voigt:

(Unsinn!) „Die Haltung der EU und der USA jetzt den Willen von 95,5 Prozent der Russen und Ukrainer auf der Krim mit Sanktionen bestrafen zu wollen gefährdet den Weltfrieden. Sie hetzen die Ukrainer gegen die Russen auf und lassen sie am Ende doch im Stich. Den Willen des Volkes treten diese selbsternannten Demokraten mit den Füßen und glauben sich einfach darüber hinwegsetzen zu können. Aber die Staaten des sogenannten Westens haben traditionell schon immer ein recht zweifelhaftes Verhältnis zu Volksabstimmungen.  (12 Leserempfehlungen  in 2:30)

(Besser als …) Die Schweizer werden öffentlich gedemütigt, weil sie sich in einer Volksabstimmung gegen die Massenzuwanderung entschieden. In der EU lässt man ggf. solange abstimmen, bis das gewünschte Ergebnis vorliegt. In Deutschland gibt es erst gar keine Volksabstimmungen auf Bundesebene, weil die etablierten Politiker Angst vor dem Volkswillen haben. (2 Leserempfehlungen in 0:40)

(Und …) Wir Deutsche müßten doch eigentlich wissen, daß der Volkswille die USA und ihre Helfershelfer noch nie interessiert haben. Zur Erinnerung: Der Versailler Vertrag vom 28. Juni 1919 verfügte u.a. völkerrechtswidrige Gebietsabtretungen an Polen. So wurde das alte Ordensland gegen den erklärten Willen des Volkes gespalten: Für die Kreise Westpreußens: Stuhm, Rosenberg, Marienburg östlich der Nogat und Marienwerder östlich der Weichsel sowie für den ganzen Regierungsbezirk Thorn und Allenstein nebst dem Kreise Oletzko war zwar eine Volksabstimmung verfügt worden. Über 92 Prozent der Bevölkerung stimmten für den Verbleib im Reich und wurden trotz diesem eindeutigen Votum Polen zugesprochen! Es gab weder Proteste aus den USA, noch Englands oder Frankreichs, da der Bruch des Völkerrechtes damals nur zu Lasten des Deutschen Reiches ging. Heute erfährt Rußland diese eigenartigen Interpretationen des Völkerrechtes zu seinen Lasten. ()

(Richtig!) In der Ukraine ist noch kein Schuß von Seiten der russischen oder ukrainischen Soldaten gefallen, während aktuell in Syrien Zehntausende sterben müssen. Auch der dortige Bürgerkrieg wird von den Staaten des sogenannten Westens, allen voran den USA angeheizt und die dortigen Aufständischen, auch noch mit Waffen und Munition versorgt. Wenn die Regierungstruppen dann Erfolg haben, steigen bei uns wieder die Zahlen der Asylanten. Soll das die Zukunft der Ukraine sein? (4 Leserempfehlungen in 1:28)

(Das ist zu befürchten) Während sich nach 1990 die Sowjetunion und der Warschauer Pakt aufgelöst haben, hat sich die unter US-Führung stehende NATO immer weiter nach Osten ausgedehnt. Sie versucht immer weiter an die russischen Grenzen heranzukommen und stellt eine bedrohliche Umklammerung Rußlands dar. Diese Aggressionspolitik betreibt die US-NATO, obwohl sie 1990 den Russen zugesichert hatten, genau dies nicht tun zu wollen. Es ist erstaunlich, welche unendliche Geduld die russischen Regierungen seitdem der US-NATO und ihren Provokationen entgegenbrachten. (1 Leseempfehlung in 0:24)

(Ich finde es) Es ist beachtlich, mit wie viel Fingerspitzengefühl Putin versucht eine bewaffnete Auseinandersetzung zu verhindern. Die Amerikaner sind da rücksichtsloser, töten und verhaften wahllos Maria MenschInnen en in Libyen und Afghanistan. Sie überfielen den Irak, töteten Soldaten, wie Zivilisten und verschleppten Menschen ohne gesetzliche Grundlagen. 1983 überfielen US-Fallschirmjäger Grenada. Auch dieser Angriff der USA widersprach klar dem Völkerrecht, ihm ging weder eine offizielle Kriegserklärung, Volksabstimmung oder UN-Resolution voraus. Wo blieben die Strafaktionen und Sanktionen Deutschlands und der EU gegenüber den USA?  (8 Leseempfehlungen in 1:12)

(Ja, es ist ein Gebot der Stunde.) Die Blutspur der USA zieht sich seit dem II. Weltkrieg durch die ganze Welt. Die USA destabilisierten Länder und Regierungen, die sich nicht der Weltordnung der Wallstreet unterordnen. Die Einsätze amerikanischer Soldaten hinterlassen Leichen, verbrannte Erde und Hoffnungslosigkeit. Ich kann nur hoffen, daß ihnen dies in der Ukraine nicht gelingt! Seien wir uns darüber im Klaren, daß die EU nicht Europa ist! Wir wollen kein multikulturelles Europa der Banken, Großindustrie und des Kapitals. (4 Leseempfehlungen in 0:45) Wir wollen kein Europa bei dem Gewinnmaximierung und das Geld im Mittelpunkt stehen. Wir wollen ein Europa der Vaterländer, indem die freien Völker, das Recht und die Menschen im Mittelpunkt der Politik stehen.

Zu unseren Vorstellungen eines Europas der Vaterländer gehören sowohl Rußland und die Ukraine, Keinesfalls aber die raumfremde Macht USA oder die Türkei! Daher fordern wir den Austritt aus der US-NATO und die Schaffung eines europäischen Verteidigungsbündnisses!

Es wird Zeit, daß wir schon bald im Europaparlament den Gedanken eines Europas der Vaterländer massiv unterstützen, damit unser Volk und die Völker Europas wieder eine friedliche Zukunft haben!
Gefährlich und destabilisierend ist das Verhalten Deutschlands, der EU und der USA.“

 

Nein, es wurde kein Beitrag gelöscht, mein Account wurde nicht gelöscht und ich sammle weiter Leseempfehlungen.

Einmal aufgeflogen ist die Reinigungstruppe von der Zeit-Moderation allerdings so schnell und gründlich wie ein Aufräumkommando nach einem Geheimdienstmord. 😀

Screenshot (147) Kopie1

Ich fasse dann nochmal zusammen: Bis zur Löschung insgesamt 62 Leseempfehlungen für 7 Zitate im Forum von Zeit-Online, die zusammen etwa dreiviertel einer Veröffentlichung des ehemaligen NPD-Vorsitzenden Voigt zum Thema Russland und Putin abdecken. Also eines Herrn Putin, der in der Ukraine den Kampf gegen angeblichen Faschismus fordert. Auch die sonstigen Autoren des Zeit-Forums weisen natürlich jegliche Nähe zum Faschismus empört von sich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s