Intermezzo: Kanzlerkauf

– 2000 erstes Treffen zwischen Gerhard Schröder und Putin

– 9.12.2001 Putin macht auf der Rückreise aus Griechenland Arbeitsbesuch bei Schröder in Hannover. Einigkeit in Nahost- und Afghanistanpolitik wird gelobt, das Thema Tschetschenien bleibt offen.

– 11.4.2002 Schröder erlässt Putin 7,1 Milliarden Euro Schulden

– 2003 Schröder sagt nein zur Irakkriegsbeteiligung, den Russland scharf kritisiert

– 9.10.2003 Wirtschaftstreffen in Jekaterinenburg mit Putin und Schröder. Zu den größten in Jekaterinburg verabredeten und teilweise unterzeichneten Vorhaben gehören die geplante Ostsee-Pipeline – ein gemeinsames Projekt zwischen Ruhrgas/Wintershall und der russischen Gasprom mit einer Investitionssumme von fünf Milliarden Euro

– Juni 2005 Beratungen Deutsche Bank und Gazprom über deutsche-Bank-Kredit mit Bundesbürgschaft für Ostseepipeline

– 1. Juli 2005 Schröder stellt im Bundestag die Vertrauensfrage um Neuwahlen zu erzwingen und verliert „erfolgreich“

– 8. September 2005 Vertragsabschluss für den Bau der Northstreampipeline im Beiseins Schröders und Putins

– 18. September 2005 vorgezogene Bundestagswahl, die SPD verliert knapp

– 18. September 2005 „Elefantenrunde in der ARD“: http://www.youtube.com/watch?v=SdkuQNvuJgs

– Anfang Oktober 2005 Schröder wird Aufsichtsrsvorsitzender der Gazpromtochter Northstream AG mit einem Jahresgehalt von 250.000 Euro

– 24. Oktober 2005 Bewilligung der Bürgschaft durch Gremium aus Wirtschafts, Finanz-, Außen- und Entwicklungshilfeministerium

– 22.November 2005 Merkel wird Bundeskanzlerin und Schröder gibt bekannt, sich aus der Politik zurückzuziehen

– 8.2.2007 Schröder wirbt zusammen mit dem ehemaligen Stasioffizier Matthias Warnig für die Pipeline

– 6. April 2010 Baubeginn

– 8. November 2011 Einweihung

– 2014 Northstream AG reduziert Mitarbeiter von ursprünglich 170 auf 50. Schröder behält Aufsichtsratsvorsitz und Jahresgehalt von 250.000 Schröder bekommt dann 5000 Euro pro Mitarbeiter. Piech bekommt im VW-Aufsichtsrat 1,92 Euro pro Mitarbeiter

1999-2005 Frank Walter Steinmeier ist Chef des Bundeskanzleramts und enger Vertrauter Schröders.
– 2005 Steinmeier wird Außenminister in der großen Koalition
– 2014 Schröder verteidigt Putins Krim-Annexion, Steinmeier verteidigt Schröder
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s