Putin muss schizophren sein!

Ein Auszug aus der Eröffnungsrede zum Treffen internationaler Rabbis im Kreml:

VLADIMIR PUTIN: You said that the whole nation to declare their enemy and destroy this nation – it’s crazy. And I always thought so. Today I think it’s more dangerous than madness. This is a deliberate policy aimed at achieving their own selfish purposes, using methods such anti-human. It’s not crazy. These are people who do not know what they are doing. And those who commit their crimes during the war, it concerns the Holocaust, it concerns the annihilation of other nations – this is a deliberate policy, it’s worse than crazy.

And one more thing that I would pay attention. You said you’d be foolish to deny what happened. You know, I think you should not just be stupid, you have to be arrogant to deny what happened. But, unfortunately, this insolence as well as they did 70 years ago, often reaches his goal. After Goebbels told: the improbable lie, the faster will believe it. And he sought his own, he was a talented man.

It seems to me that today those who distort history, try to belittle the merits of those who destroyed Nazism, and, conversely, to change places even criminals and their victims, they just operate on the same logic: the improbable lie, the faster in believe it. And we, of course, you must do everything to prevent such practices, such criminal practice.

(http://kremlin.ru/news/46180#sel=11:72,11:75)

Die Bewunderung für Goebbels ist unverhohlen. Und es ist nicht das erste Mal, dass er Methoden des Faschismus gerechtfertigt hat. Auch Hitlers „Befreiung“ Deutschlands vom „Schandfrieden von Versaille“ hat sein vollstes Verständnis. Nach seiner Auffassung war der Versailler Vertrag ursächlich für den 2. Weltkrieg. Diese Bewunderung für Goebbels allerdings bei einer Konferenz mit Rabbis durchblicken zu lassen, zeugt schon von viel Chuzpe!

Aber vor allem trifft jeder dieser Sätze hundertprozentig auf den Umgang Russlands und der Separatisten mit der Ukraine zu. Aber die kann er nicht meinen, denn er will ja alles tun, um solche kriminellen Praktiken zu verhindern.

Oder will er nicht!? Siehe letzter Blogbeitrag.

Ich könnte jetzt noch eine ganze Reihe Links anfügen, in den spekuliert und behauptet wird, wer die Separatisten aus welchen Gründen rekrutiert, mit Waffen beliefert und finanziert. Achmetov, Dugin, Malofeew, …  Beweise hat bisher offenbar niemand. Um so schwerer ist es zu sagen, wie nah derjenige Putin steht. Aber egal, ob Putin der Getriebene von so kriegs- und blutgierigen Faschisten wie Dugin ist, ob er es sympathisierend duldet, oder ob er selbst die Zügel dabei in der Hand hat, unter dem Strich bleiben die Tatsachen, dass Putin die Armee an die ukrainische Grenze schickt, dass sich Waffen in den Händen der Separatisten befinden, die wenige Wochen zuvor in aktiven Armeebeständen gecheckt wurden und dass Putin der Ukraine droht und ihre Regierung selbst als Junta und Faschisten bezeichnet. Er zieht also mit den Separatisten, ihren Hintermännern und russischen Faschisten an einem Strang. Und das könnte ein Galgenstrick für Europa werden, wenn die Politiker und die Bürger nicht endlich aufwachen!

Zur Zeit bremst Obama die USA aus, Europa bremst Obama aus und die Bundesregierung bremst Europa aus. Bei jedem Versuch Putin eine klare Grenze zu setzen. Egal ob militärisch oder auch nur wirtschaftlich. Einem „Hitlerversteher“ mit großen Ambitionen und keinen erkennbaren Skrupeln gegenüber genau das gleiche Appeasement wie gegenüber Hitler. Es ist zum Haare raufen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Putin muss schizophren sein!

  1. Wer sollte denn aufwecken?
    Es gibt kein Basiswissen im Volk, keine Publikationen.
    Warum werden solche Artikel über Putin-Propaganda u. ä. nicht publiziert?
    – weil unsere Medien schon infiltriert sind?
    Keiner glaubt, daß Putin ein böser Faschist sein könnte, weil es einfach keine Aufklärung gibt.
    Unsere Innen- und Außenpolitik wird sich auch noch böse rächen.
    Diese ständigen scheinheiligen Friedensbemühungen spielen nur Putin in die Hände. Oder ist es so gewollt? Sind das die nächtlichen Telefonate?
    Die Ukrainer jedenfalls sind schon langsam enttäuscht von Europa.
    Unsere Politik stößt dort nur noch auf Unverständnis, es riecht streng nach Verrat an den eigenen europäischen Werten.
    Hat Putin vielleicht sogar dafür gesorgt, daß amerikanische Spionagefälle aufgedeckt werden. Passt irgendwie.
    Nach der WM kommt der nächste Hammer. Putin braucht nämlich Aufmerksamkeit. Die humanitäre Situation in der Ukraine wird langsam unerträglich. So werden die Darstellungen sein. Humanitäre Hilfe ist angesagt weil : kein Wasser, kein Strom, Minen und Blockade, Kindesmisshandlungen und Organhandel.
    Die Friedensbringer stehen schon vor der Tür. Mit jeder lächerlichen Sanktion kommt ein Bataillon dazu.
    Und Europa lernt nichts dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s