Geolokalisierung

Die False Flag Angriffe Russlands besonders in der Ukraine haben ein interessantes kriminologisches Aufgabenfeld entstehen lassen. Die Lokalisierung von Angriffen anhand von Googlekarten, Ortsfotos und -Videos und Einschlagwinkeln von Geschossen. Ein großes und wohl auch für eine offensichtlich private Initiative einmaliges Engagement, vergleichbar dem von Brown Moses, ist dem Betreiber der Seite Ukraine@war zu bescheinigen. Das betrifft auch das aktuelle Beispiel der durch eine Granate getöteten und verletzten Kinder auf einem Donezker Schulhof. Ich möchte gerne auf die Seite Ukraine@war verweisen, erlaube mir aber auch dieses wichtige Beispiel ungekürzt zu übernehmen, da gerade bei besonders spektakulären Fällen immer wieder von Menschenrechtsorganisationen und UN pauschal beide Seiten verurteilt werden. Wie sich später oft -zum Beispiel vor wenigen Wochen beim Tod eines Rotkreuzmitarbeiters- herausstellt, ohne ausreichende Verifizierung. Human Rights Watch relativierte den Vorwurf wenig später nahezu unbemerkt.

Wednesday, November 5, 2014

Rocket that hit School No63 did not come from Peski

School No63 in Donetsk has been hit, with two children dead.
This is the report from the Russians, claiming the missile came ‚from Peski

This photo from this facebookpage:

shows how the fence is bent INWARDS. It means the rocket must have come from the LEFT side.

This screenshot also shows that the rocket bent the fence inwards:

This screenshot:

shows where the rocket hit the ground and exploded. The two dead children are covered behind it, where the people are.
It is clear that the rocket bent the fence and not the explosion, because the right part of the fence is not bent at all where the explosion hit.

Now we can draw a line from the position where the rocket hit the fence to where it exploded (upper red line).
Drawn on the ground this gives the direction where it came from (lower red line).

This Google Streetview photo:

shows the same building on the background as on the facebook photo and the same sportsfield in front of it. The difference is that Streetview has a dated photo without the fence, which is newly build there.

Nevertheless, this gives us the exact location of the field and the fence:

The red arrow shows from which direction the rocket came.

On a larger scale that looks like this:


Conclusion
The missile came from the direction of Makeevka. All that area is Russian occupied area. The Russians shot the missile and try to blame and frame Ukraine with it.

Also see a similar analysis: Russia shelled Ukraine with Smerch rockets FROM RUSSIAN TERRITORY.

(Thanks to @Catfitz)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s