Noch ein Widerwort!

Zum Glück gab es schon viele Antworten auf diesen Aufruf aus berufenerem Munde als meinem. Inhaltlich ist kaum etwas hinzuzufügen, was nicht dort schon gesagt wurde. Trotzdem möchte ich noch eine ganz persönliche hinzufügen.

Täglich sehe und lese ich mehr Menschen für Russland Partei ergreifen, die zu den Ikonen meiner Jugend gehörten, zu den Orientierungspunkten meines gesellschaftlichen, politischen und künstlerischen Lebensweges, ich schäme mich nicht zu sagen, die mir den aufrechten Gang beigebracht haben, politische und menschliche Sensorik, mich gelehrt haben, mich im Denken von religiösen und politischen Verkrustungen zu befreien und dabei den inneren Anstand zu wahren.

Aber ich sage auch das gerade heraus: Eure Dummheit schockiert mich und widert mich an. Ihr stellt Euch in eine Reihe mit Politikern und Journalisten, die von Putin gekauft wurden. Ihr redet der Kapitulation vor Unrecht und einem neuen Faschismus das Wort. Ihr, die Ihr mir Unangepasstheit beigebracht habt, passt Euch an. Ihr habt den aufrechten Gang verlernt und Ihr habt verlernt selbst zu denken!

Ja Euch meine ich vor allen: Reinhard Mey, Wim Wenders, Jim Rakete, Georg Schramm, Mario Adorf und Klaus Maria Brandauer, Hanna Schygulla, Friedrich Schorlemmer, Antje Vollmer und Hans-Jochen Vogel. Aber besonders einen, der nur im Geiste mit auf der Liste dieser Unterzeichner steht: Konstantin Wecker.

Auch wenn es schon Grafiken von mir gegen Bushs Irakkrieg auf amerikanischen T-Shirts gab, mein Name hat nicht so viel Gewicht wie Eure. Deshalb braucht ihn auch keiner zu kennen. Ich bin nur ein kleiner unbekannter Künstler, der sogar zu feige ist seinen Namen zu nennen, weil er nicht erleben will, dass eines Tages jemand mit dem Finger auf ihn zeigt und sagt: „Der war auch dabei.“

Aber ich bin ein Bürger Deutschlands und Europas so wie Ihr. Und ich muss Euch leider voller Wut und Enttäuschung sagen: Wenn Ihr für Deutschland steht, schäme ich mich Deutscher zu sein.

.

Nachtrag:

Auch von Putin gibt es übrigens eine Antwort. Er ließ eine Interkontinentalrakete mitten in Moskau aufstellen.

Dazu nochmal das Zitat von der Pressekonferenz am 4. März 2014. Putin sagte laut offizieller Übersetzung des Kreml bezüglich der Krimbesetzung: “Listen carefully. I want you to understand me clearly: if we make that decision, it will only be to protect Ukrainian citizens. And let’s see those troops try to shoot their own people, with us behind them – not in the front, but behind. Let them just try to shoot at women and children! I would like to see those who would give that order in Ukraine.”

FacesOfFascism_kl

Advertisements

Ein Gedanke zu „Noch ein Widerwort!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s