Bleibt Sklaven!

wir sind das Volk

Pegida-Demo in Dresden. „Wir sind das Volk!“

„Bleibt Sklaven Russlands und gebt Ruhe! Wir wollen gute Geschäfte mit Russland machen und da stört ihr Bewohner der Ukraine, Georgiens und der anderen ehemaligen Sowjetrepubliken nur. Ihr wart doch sowieso alle mal Russen. Bleibt Europa fern, das kostet nur wieder unser Geld, wir haben genug mit Asylanten und Islamisten zu tun. Und da Ordnung zu schaffen und europäische Werte wiederherzustellen, will uns Russland doch helfen. Was sollen wir mit den USA? Die spionieren uns nur aus, wollen uns Chlorhühnchen andrehen und Frackinggas. Die USA und auch die EU zerstören nur unsere nationale Identität. Außerdem füttern wir mit der EU die ganzen Faulpelze in Europa durch.“
Ich denke, so kann man mittlerweile grob die Mehrheitsmeinung in Deutschland umreißen. Wenn das auch nur halbwegs richtig ist, impliziert das, dass die wiederherzustellenden Werte in Deutschland nicht mehr Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Toleranz sind, sondern genauso wie in Russland das Gegenteil: Obrigkeitsstaatsdenken, Akzeptanz von Imperialismus und von Kriegsverbrechen und Rechtsbruch allgemein, Nationalismus und Intoleranz. Um dafür zusammenfassend den Begriff Faschismus zu benutzen, fehlt nur noch Rassismus. Wenn ich allerdings Pegida-Demonstranten mit erhobener Rechten „Wir sind das Volk“ brüllen sehe, habe ich auch daran keinen Zweifel mehr! Die „Andersrassigen“ sind nur diesmal nicht Juden, sondern die Kriegsflüchtlinge aus Syrien und der Ukraine. Denn fast ausschließlich diese sind es, die zur Zeit Asyl in Deutschland suchen. Menschen, die selbst vor dem Islamismus und vor orthodoxem Terror fliehen. Die Opfer eines von Russland geführten und eines von Russland gelenkten und unterstützten Krieges gegen alle humanitären Werte, die die meisten bei uns hinnehmen, ohne darüber nachzudenken, was sie damit verraten. Und darüber, dass Natostaaten die nächsten Ziele Putins sein könnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s