Dear Europeans

euFlagBurning

Deutsche Fassung weiter unten

 

We have a foreign minister, who was a close friend of our chancellor Schröder, when he sold himself, the German and European energy supplies to Putin. Steinmeier then independently further promoted this policy of becoming dependend from Russia. Against the expressed wishes particularly of Poland and the Baltic states. He has maintained and defended his friendship with Schroeder and may boast himself of a very good personal relationship with Lavrov.

We have a foreign minister, who has refused the ok for the EU and NATO memberships of former Soviet republics stubbornly under ever new excuses.

We have a foreign minister who in the face of the threats posed by Putin, remain determined to undermine the transatlantic link. Who sometimes reprimands the US government like schoolboys, which we owe the liberation from fascism into real freedom, instead of transferring to a new authoritarianism.

We have, especially in the SPD, an incalculable number of politicians who have fundings from Russia. For example, for Gazprom jobs, business opportunities, cultural objects, tourism promotion, books on Russia and talks about Russia.

If Ms. Merkel would decide to fire this foreign minister, she might still deserves a certain leap of faith.

But we do not just have a chancellor who does not do this, but we also have a chancellor, whose hard hand in the EU debt policy tears Europe apart according to Putin’s wishes and who also does not see the slightest reason to back down when this policy drives states such as Greece and Spain into the arms of Russia.

We have a foreign minister and a chancellor who dream that one can handle any aggressor by peaceful means. Who do not understand that they sell another piece of Ukraine with each agreement to Putin that does not belong to them. They fix soil gains and gained political power for Putin, binding for the west and Ukrain, while Putin laughs at this sheet of paper and continues his war unfazed and as ruthless as before. They do not realize that they help and encourage Putin. That they give him a sign to continue unhindered, so that he even can increase the pace every time.

We have a foreign minister and chancellor, who lost the sensors and the consciousness of right and wrong. They think that we must deal with Putin on a pragmatic, real political level. And overlook the fact that Putin is not a politician grown in political institutions, but a mix of the two professions, that both equally have the lowest conceivable moral code in society. Intelligence (the world’s most feared) and organized crime, or to put it bluntly Mafia. In both professions, Putin has won his spurs. Measured in hundreds of thousands of corpses. He makes no secret of the fact that international law has no meaning to him.

The German government has disarmed us to an extent that it can not be explained by stupidity and incompetence. Possibly with the childish assumption to win a peaceful neighbor in Russia, if one stripes completely naked from armor. But that does not explain why one can deliver tanks to Saudi Arabia and missiles to Kurds, but no armored personnel carriers to the Baltic states and even no bandages to Ukraine, which both are most vulnerable from Russia. This is really only understandable if one would like that Russia can take the Baltic states so quick, that it is too late for the possibility and thus the need to act in accordance with Article 5.

Dear Europeans stop trusting our government! Don’t let Merkel, Steinmeier, Hollande talk alone with Putin or Lavrov. Don’t leave them any more leadership role in the EU’s policy towards Russia. It is enough! Revoke the trust in the German government. They do not deserve it. Let, for example, negotiate Poland, Switzerland, Great Britain, or Denmark, or … whatever, everyone is better than Germany!

 

Liebe Europäer!

Wir haben einen Außenminister, der enger Freund unseres Kanzlers Schröder war, als dieser sich,die deutsche und die europäische Energieversorgung an Putin verkauft hat. Steinmeier hat danach eigenständig diese Politik der Abhängigmachung von Russland weiter vorangetrieben. Gegen den ausdrücklichen Wunsch besonders Polens und des Baltikums. Er hat seine Freundschaft mit Schröder aufrechterhalten und verteidigt und darf sich selbst eines sehr guten persönlichen Verhältnisses zu Lawrow rühmen.

Wir haben einen Außenminister, der ehemaligen Sowjetrepubliken die Zustimmung zu EU und Nato-Mitgliedschaften hartnäckig unter immer neuen Ausreden verweigert hat.

Wir haben einen Außenminister, der die transatlantische Bindung auch angesichts der Gefahr, die von Putin ausgeht, weiter entschlossen untergräbt. Der die US-Regierung, der wir die Befreiung vom Faschismus in wirklicher Freiheit verdanken, statt der Überführung in ein neues autoritäres System, mitunter wie Schuljungen maßregelt.

Wir haben, besonders in der SPD, eine unabsehbare Zahl von Politikern, die über Bezüge aus Russland verfügen. Zum Beispiel für Gazprom-Jobs, Geschäftsanbahnungen, Kulturaufgaben, Tourismuspromotion, Bücher über Russland und Vorträge über Russland.

Würde sich Frau Merkel entschlossen von diesem Außenminister trennen, hätte sie vielleicht noch einen gewissen Vertrauensvorschuss verdient.

Aber wir haben nicht nur eine Kanzlerin die dieses nicht tut, sondern wir haben auch eine Kanzlerin, deren harte Hand in der EU-Schuldenpolitik Europa Putins Wünschen entsprechend zerreisst und die auch nicht den geringsten Grund sieht, dabei zurückzustecken, wenn diese Politik Staaten wie Griechenland und Spanien in die Arme Russlands treibt.

Wir haben einen Außenminister und eine Kanzlerin, die träumen, dass man jedes Aggressors mit friedlichen Mitteln Herr werden kann. Die nicht begreifen, dass sie mit jeder Veinbarung mit Putin ein weiteres Stück Ukraine verkaufen, das ihnen gar nicht gehört. Sie schreiben für Putin Bodengewinne und Gewinne an politischer Macht fest, an die sich der Westen und die Ukraine halten müssen, während Putin über diesen Wisch lacht und völlig unbeeindruckt und genauso skrupellos seinen Krieg fortsetzt. Sie erkennen nicht, dass sie Putin helfen und ermutigen. Dass sie ihm jedesmal ein Zeichen geben, dass er ungehindert weiter machen, ja die Gangart sogar noch steigern kann.

Wir haben einen Außenminister und eine Kanzlerin, denen die Sensorik und das Bewusstsein für Recht und Unrecht abhanden gekommen ist. Die meinen, man müsse mit Putin auf pragmatischer, realpolitischer Ebene umgehen. Und die dabei übersehen, dass Putin kein in politischen Institutionen gewachsener Politiker ist, sondern eine Kreuzung der zwei Professionen, die beide gleichermaßen den denkbar niedrigsten Moralkodex in der Gesellschaft haben. Geheimdienst (der weltweit gefüchtetste) und organisierte Kriminalität oder platt ausgedrückt, Mafia. In beiden Bereichen hat Putin seine Sporen verdient. Gemessen in hundertausend Leichen. Er macht keinerlei Hehl daraus, das ihm Völkerrecht völlig gleichgültig ist.

Die deutsche Regierung hat uns in einem Maße entwaffnet und wehrlos gemacht, dass es mit Dummheit und Unfähigkeit nicht zu erklären ist. Allenfalls mit der kindischen Annahme, in Russland einen friedlichen Nachbarn zu gewinnen, wenn man sich rüstungstechnisch völlig nackt macht. Aber das erklärt noch nicht, warum man Panzer an Saudis und Raketen an Kurden liefern kann, aber keine gepanzerten Mannschaftstransporter an die am meisten durch Russland gefährdeten Balten und nicht einmal Verbandsmaterial an die Ukraine. Dieses ist eigentlich nur noch damit erklärlich, dass man möchte, dass Russland das Baltikum ungehindert so schnell einnehmen kann, dass es für die Möglichkeit und damit auch die Notwendigkeit eines Eingreifens nach Artikel 5 zu spät ist.

Liebe Europäer, hört auf unserer Regierung zu trauen! Lasst Merkel, Steinmeier, Hollande nicht allein mit Putin oder Lawrow reden. Überlasst ihnen keine Führungsrolle mehr in der EU-Politik gegenüber Russland. Es reicht! Entzieht der deutschen Regierung das Vertrauen. Sie hat es nicht verdient. Lasst beispielsweise Polen verhandeln. Oder die Schweiz, Großbritannien, oder Dänemark, oder … egal, alles besser als Deutschland!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Dear Europeans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s