Putin ist schuldig.

cremcams

Es stand zwar völlig zufällig nachts um 23:30 auf blitzsauberer Straße ein Fahrzeug der Stadtreinigung vor der einen Kamera und ein Dutzend andere Kameras waren angeblich genau während des Mordes an Nemzow aus Reparaturgründen abgeschaltet, aber wenn Putin Ermittler beauftragt, die schon gegen praktisch jede Art von vermeintlichem Staatsfeind ermittelt haben und er schon wenige Stunden nach dem Mord weiß, dass er von ausländischen Provokateuren begangen wurde, die seinen Ruf schädigen wollen, dann darf man mit Sicherheit davon ausgehen, dass irgendein Täter gefunden wird. … der mit allem und jedem zu tun hat, nur nicht mit Putin und der russischen Regierung!

Und nein! Putin ist nicht nur schuld, weil er Hasspropaganda verbreiten lässt und damit das Klima für solche Morde bereitet. Diese Propaganda ist vor allem dazu da, staatliche Verbrechen zu akzeptieren und gutzuheißen. Aber Oppositionelle von Nemzows Bedeutung zu „entsorgen“, überlässt man nicht der Stimmung im Volk. Putin ist ein Kontroll-Freak. Er bestimmt genau, wann wer zu lästig geworden ist für sein System.

Es ist nicht nur entwürdigend, sondern erschreckend, wie sich der Westen von Putin zum dummen August machen lässt und fleißig am von Putin aufgenötigten Hol-das-Stöcken-Spiel beteiligt, dem Kreml irgendetwas beweisen zu sollen. Es ist so, als hätte man zu Hitlers Zeiten schlüssig beweisen sollen, dass er Menschen vergast, oder der Junta unter Videla, dass sie Menschen über dem Meer aus Flugzeugen wirft. Bei Menschen, die von einem diktatorischen Regime ermordet werden, ist es schon ein Glücksfall, wenn man nach dem Ende des Regimes etwas beweisen kann. Wenn in einem Staat der diktatorisch oder sogar faschistisch ist, woran es inzwischen bei Russland keinen Zweifel mehr geben kann, reihenweise Menschen ermordet werden, die nie etwas anderes getan haben, als dem Regime im Weg zu sein, als Beweise zu sammeln, staatliche Verbrechen zu dokumentieren, den Mund aufzumachen und anzuklagen, dann ist das Regime auch ohne Prozess des Massenmordes schuldig, selbst wenn im Einzelfall ein oder zwei Menschen in diese Statistik geraten sollten, die zufällig einem Eifersuchtsmord zum Opfer gefallen sind. Allerdings sind üblicherweise bei einem Eifersuchtsmord nicht alle Überwachungskameras defekt, oder es fährt zufällig ein Räumfahrzeug davor. Wer diesen Mord an diesem Ort begangen hat, der von mindestens einem halben dutzend Kameras abgedeckt ist, wusste entweder, dass die staatlichen Kameras nicht funktionieren, oder er wusste, dass dieser Mord von der Regierung gedeckt wird! Man könnte sogar meinen, er wollte Putins Gegnern die Zunge rausstrecken.

crimesceneNemzow2

Tatort auf Google Maps: https://goo.gl/maps/lJyoO

Aber wir werden auch in diesem Fall wieder das Gleiche erleben, wie bei MH-17 und allen anderen russischen Verbrechen. Etwas, das Timothy Snider sehr gut auf den Punkt gebracht hat. Nämlich, dass so viele „Wahrheiten“ vom russischen Wahrheitsministerium produziert und gestreut werden, dass zum Schluss die richtige Wahrheit in diesem Wust nicht mehr aufzufinden ist und auch keiner mehr Lust hat, sie zu versuchen. Es wird der Anschein erweckt, als gäbe es gar keine Wahrheit, kein Realität, sondern nur divergierende Ansichten. Eine abstruser und lächerlicher als die andere. Die CIA ist schuld, die ukrainische Regierung, Mafiaverbindungen, Eifersucht, ein fingierter Selbstmord, nur um Putin zu schaden, wegen Schulden, usw., usw., usw. Bis nur noch alle angenervt sind, und nichts mehr von diesem Thema hören wollen. Das darf man inzwischen als Standardverfahren des Kreml betrachten. Und die Diplomaten werden weiter diplomatisieren und sagen, dass man nicht vorschnell verurteilen darf und Putin ja sehr daran gelegen sein müsse, den Mord aufzuklären. So ein Schwachsinn! Putin mordet jeden Tag ungehemmter weiter. Wenn wir ihn lange genug appeasen, wird er sich eines Tages bestimmt auch trauen, den roten Knopf zu drücken. Der einzige Trost: Drei Tage später bekommt er den ganzen Fallout selbst in die Fresse!

https://news.vice.com/article/russia-says-security-cameras-werent-pointing-at-nemtsov-shooting-but-bloggers-photo-suggests-they-were

http://ukraineatwar.blogspot.fr/2015/02/analyzing-cctv-footage-that-seemed-to.html?m=1

http://de.euromaidanpress.com/2015/03/03/propaganda-die-toetet-kasparow-putins-kultur-der-angst-und-des-todes/

Nachtrag 23.03.2015:

http://belsat.eu/en/articles/russias-fsb-might-have-witnessed-all-nemtsovs-murder-eyes-detective/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s