Compact – die ganze Wahrheit

putindoppelagent3

Seit Donnerstag auch an Deinem Kiosk. Hier ein kurzer Auszug:

Als Putin sich als Schüler der neunten Klasse vergeblich beim KGB beworben hatte, war er dermaßen frustriert, dass sein Vaterland seinen Wunsch abgelehnt hatte ihm zu dienen, dass er für die Anwerbeversuche eines CIA-Agenten offen war, den er 1978 als Jurastudent auf einem Joan Baez-Konzert in Leningrad kennenlernte. Er wurde während der Jahre seines Jurastudiums von der CIA ausgebildet und gab, nachdem er sein Studium beendet hatte und sich diesmal erfolgreich beim KGB bewarb, wichtige Daten an die USA weiter. Während der Wendeumbrüche lieferte er aus Dresden gute Lageeinschätzungen, an Hand derer die CIA die Entwicklung in der DDR bewerten konnte. Besonders wichtig wurden seine Informationen als er im Anschluss an seine Zeit in Dresden schließlich bis zum Chef des FSB aufstieg. Als er dann das Präsidentenamt antrat, ruhte seine Tätigkeit bis auf Weiteres. Er war praktisch in den Schläferzustand versetzt worden. Erst als die UN beschloss militärisch gegen Gaddafi vorzugehen, wurde er wieder gebraucht. Einem geheimen Zirkel innerhalb der CIA war Präsident Obama zu lasch geworden. Insbesondere, dass er sich weitestgehend aus dem Libyenkonflikt heraushielt und das Feld den Europäern überließ, ärgerte sie. Sie reaktivierten Putin, um an Obama vorbei eine aggressivere US-Außenpolitik provozieren zu können. So wuchs Putin eine immer bedeutendere Rolle dabei zu, den Ost-West-Konflikt wiederzubeleben, weil nur so die USA einen Vorwand haben, Staaten im Nahen Osten und anderen rohstoffreichen Regionen zu besetzen und auszubeuten. Außerdem soll er die Wirtschaft Russlands nachhaltig durch überzogene Rüstungsausgaben und provozierte Sanktionen schädigen und so den USA eine Vormachtstellung auf dem Weltmarkt sichern. Die dritte wichtig Aufgabe ist es, das Ansehen Russlands in der internationalen Politik nachhaltig zu schädigen, vor allem um Russland als Konkurrenten der USA auf den asiatischen Markt auszuschalten.

Außerdem in dieser Ausgabe:
Das Geständnis von Kathi Witt: Ich hatte ein Verhältnis mit Putin. Es dauerte aber nicht lange. Er konnte nur, wenn Tierfilme beim Sex liefen. Ich fand das nicht normal.

Und neue Beweise für Erdogans Öldeal mit ISIS:
CVdL3pbWcAA7fFD

Advertisements

Ein Gedanke zu „Compact – die ganze Wahrheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s