Zuviel Provokation?

FB-ZensurPogrom

Darf man das nicht denken und sich nicht vorstellen, dass Menschen in Deutschland statt mit einem Judenstern auf der Brust mit einem muslimischen Halbmond auf der Brust deportiert werden? Wenn ich mir die Hetze in den sozialen Medien ansehe, Angriffe auf Flüchtlinge und Politiker die sich für sie einsetzen, brennende Flüchtlingsheime und das von Russland angestachelte Nazigeschrei von NPD, AFD und Pegida von Dresden und Leipzig bis nach Berlin? Und eine Regierung, die indirekt fordert, dass Griechenland die Flüchtlinge ertrinken lassen soll!? Dann sind wir nicht mehr weit entfernt von der sogenannten Reichskristallnacht. Nein, wir sind ganz dicht davor! Das will ich mit diesem Bild vor Augen führen. Gerade weil es keiner hören will. Weil keiner es erträgt in den Spiegel der 1930er Jahre zu blicken. Es nicht wahr haben will: „Ich doch nicht!“ „Wir doch nicht!“

Erst saßen bei Facebook Idioten in IRRland, … jetzt sitzen bei Facebook offenbar noch größere Idioten in Deutschland! Bis vor kurzem zensierte Facebook mit einem deutschen Dummkopf als Beigeordnetem in Irland. Es konnten zwar keine nackten Brüste, dafür aber jeder Nazidreck unbeanstandet auf Facebook gepostet werden. SS-Runen, Hakenkreuze, Hitlergruß, Hitler- und Goebbelsbilder, Obama mit Strick um den Hals und als Zielscheibe, Galgen, Mordaufrufen und Mordfantasien gegen Politiker, Ausländer, Muslime und Flüchtlinge. Derartige Posts habe ich zigmal vergeblich gemeldet. Auf Druck deutscher Politiker, besonders des Innenministers, wurde die deutsche Facebook-Zensur jetzt an deutsche Firmen outgesourced. Die Deppen, die das jetzt meines Wissens in Berlin ausüben, halten offenbar eine Warnung vor drohenden Pogromen gegen Muslime in Deutschland für einen Aufruf dazu, selbst wenn im dazugehörigen Text die Intention eindeutig formuliert wird. Ich hatte zu diesem Bild geschrieben, dass ich mir bewusst bin, dass es problematisch ist, weil manche Muslime von einem zweiten Holocaust träumen und dass ich weiß, dass Juden daran Anstoß nehmen werden. Dass es mir aber trotzdem immer stimmiger erscheint, was die aktuelle Situation in Deutschland betrifft. Meiner Meinung nach lässt diese Aussage keinerlei Interpretationsspielraum, dass ich Pogrome oder Schlimmeres gegenüber Muslimen befürworte. Es soll nur eins. Genau davor warnen! Und ja, es soll bewusst provozieren. Das ist eine der Aufgaben von Kunst. Und ich sehe dieses Bild als Kunst.

Das Ergebnis: Nicht nur das Bild wurde entfernt, sondern ich wurde auch noch befristet gesperrt. Lieber Herr Zuckerberg, bitte suchen Sie sich ein paar Zensoren mit etwas mehr Grips. Sonst könnte man auf die Idee kommen, dass Sie nichts gegen Nazipropaganda haben, sondern nur etwas gegen die Warnungen vor Nazipropaganda. Oder dass Sie auch Putins Anspruch auf Deutungshoheit erlegen sind, zu definieren, was Faschisten sind. Nämlich alle die, die etwas gegen den Faschisten Putin haben.

Ich hoffe, dass ich richtig liege, wenn ich mir nicht vorstellen will, dass ein jüdischer Mitbürger durch das Melden dieses Bildes bei Facebook seine Auffassung von Meinungsfreiheit zum Ausdruck gebracht hat.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s