KGB 2.0 – Putin gewinnt

us-Hetze

Überholen ohne einzuholen? Geht! Bald hat der Spiegel die Junge Welt und das ND links überholt. Und das Niveau der Bild erreicht.

Ich finde es erschreckend, mit welcher offensichtlichen Naivität man sich auch und gerade im deutschen Außenministerium in dem Glauben sonnt, dass man Putin in der Ukraine halbwegs gestoppt habe. Keiner kennt die Ziele Putins genau. Aber eins ist unübersehbar: Mindestens genauso wichtig wie die Ukraine, möglicherweise das Hauptziel, ist die Zerstörung der EU und der Nato. Ob aus hegemonialen oder ökonomischen Erwägungen oder nur um Putins Macht zu sichern, sei dahingestellt. Wahrscheinlich aus allen diesen Gründen. Und dieser Krieg findet nicht mit Panzern statt, sondern hybrid. Auch mit Säbelrasseln, aber vor allem auf der Informationsebene. Und diesen Krieg ist Putin dabei zu gewinnen, falls er ihn nicht schon gewonnen hat. Pegida, die Erfolge der griechischen Regierung, der FPÖ, der spanischen Linken, die Erfolge von Querfront-Welterklärern sind unübersehbare Symptome. In Kreis selbst meiner gebildeten gut bürgerlichen Bekannten, darunter nicht wenige Staatsbedienstete, kann ich es täglich hören: Man müsse doch auch bedenken, NSA und TTIP, blablabla, … die USA sind an allem Schuld. Wenn nicht, dann Brüssel. Dass die westliche Presse von den USA und nicht etwa von Russland manipuliert werde, ist mittlerweile Common Sense. Timothy Snider hat Mechanismen und Wirkung sehr gut auf den Punkt gebracht: https://www.youtube.com/watch?v=kCQPr669uKs Und dieser Artikel http://www.nytimes.com/2015/06/07/magazine/the-agency.html?referrer&_r=2 in der NYT bestätigt meine schlimmsten Albträume. Es geht bei diesen süßen russischen Trollen nicht um ein bisschen harmlose Stimmungsmache, sondern um systematische Kampagnen unter Nutzung aller medialen Möglichkeiten, tausender von Websites und Propagandaoutlets wie globalresearch.ca, um Europa und die USA psychologisch zu zersetzen. Man könnte es KGB 2.0 nennen. Zum Beispiel mit dem Schüren des Rassenkonflikts durch erfundene Polizeiübergriffe oder durch das schüren der ökologischen Angst, beispielsweise durch das Simulieren von chemischen Unfällen. Mit Beiträgen nicht nur in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, sondern auch mit gefälschten Medienberichten in extra eingerichteten gefälschten Websites. Europäische Medien, ja selbst Zeit und Spiegel übernehmen diese perfide Propaganda nicht selten ungeprüft, während sie, wie gerade im Spiegel gelesen, die Feststellung einer „russischen Aggression“ durch Obama in Anführungszeichen setzen. Und das ist keine neue Entwicklung. Ich verfolge exakt die gleichen Machenschaften seit 2012 in und mit Bezug auf Syrien. Auch da hat Putin es geschafft, dass die europäische Öffentlichkeit die islamistischen Kämpfer, die Assad initial vermutlich auf Putins Anraten hin freiließ, von Anfang an für eine viel größere Bedrohung hielt als Assad. Assads Hacker haben gerade eine Website des US-Militärs gehackt? Ja klar, wenn man das glauben will! Wirklich fit, die Jungs! Vom KGB, pardon FSB ausgebildet? Aber nicht doch, wo denken wir denn da hin! Jeden Tag, an dem Putin Assad Flüchtlinge produzieren lässt, die nach Europa drängen und gleichzeitig rechtsextreme Parteien, Gruppierungen und Medien finanziert, die gegen Ausländer hetzen und Putin preisen, gewinnt Putin. Jeden Tag, an dem der Spiegel seine Snowden-Beiträge auswälzt, gewinnt Putin. Jeden Tag, an dem es keine europäische Einigung mit der griechischen Regierung gibt, gewinnt Putin. Und jeden Tag, an dem ein SPD-Mitglied fordert, man müsse doch jetzt langsam wieder mit Putin reden, gewinnt Putin!

 

Werbeanzeigen

Mafia=KGB=Putins Politik

Moskau250_Reuters

Andrei Andrejewitsch Koslow

* 6. Januar 1965 in Moskau; †  14. September 2006

600_russia_1

Anna Stepanowna Politkowskaja

* 30. August 1958 in New York; † 7. Oktober 2006

LITVINENKO_2582317b

Alexander Walterowitsch Litwinenko

* 30. August 1962 † 23. November 2006

RUSSIA-CHECHNYA-CONFLICT-JUSTICE-MURDER

Stanislaw Jurjewitsch Markelow

* 20. Mai 1974 in Moskau; † 19. Januar 2009

эстимирова наталья 004

Natalja Chussainowna Estemirowa

* 28. Februar 1958  † 15. Juli 2009

russ-teaser-DW-Bayern-St

Sarema Sadulajewa

* 1974 † 11. August 2009

ria-russie-international-serguei-magnitski-vladimi-1691885-jpg_1566551

Sergei Leonidowitsch Magnitski

* 8. April 1972 † 16. November 2009

BADASS

Nikolai Savinov

* ? † 20. November 2013

B-4nBEFXAAEk-ZI.jpg large

Boris Jefimowitsch Nemzow

* 9. Oktober 1959 † 27. Februar 2015

Politiker & Denker & Journalisten & Photographen – ermordet zwischen 2000-2014:
Stanslav Markelov, Natalia Estemirova, Daniel McGrory, Alexander Litvinenko, Anna Politkovskaya, Andrei Kozlov, Nikolai Girenko, Paul Klebnikov, Sergei Yushenkov, Vladimir Yatsina, Ludmila Zamana, Artyom Borovik, Luisa Arzhieva, Oleg Polukeyev, Boris Gashev, Alexander Yefremov, Igor Domnikov, Sergei Novikov, Iskander Khatloni, Sergei Ivanov, Georgy Garibyan, Oleg Goryansky, Raif Ablyashev, Sergei Loginov, Pavel Asaulchenko, Adam Tepsurkayev, Nikolai Karmanov, Valery Kondakov, Eduard Burmagin, Leonid Grigoryev, Andrei Pivovarov, Oleg Dolgantsev, Vladimir Kirsanov, Victor Popkov, Andrei Sheiko, Eduard Markevich, Elina Voronova, Oleg Vedenin, Alexander Babaikin, Boris Mityurev, Svetlana Makarenko, Konstantin Pogodin, Natalya Skryl, Valery Batuyev, Sergei Kalinovsky, Vitaly Sakhn-Vald, Leonid Shevchenko, Valery Ivanov, Alexander Plotnikov, Pavel Morozov, Oleg Sedinko, Nikolai Razmolodin, Maria Lisichkina, Sergei Zhabin, Nikolai Vasiliev, Paavo Voutilainen, Leonid Kuznetsov, Igor Salikov, Roderick (Roddy) Scott, Yelena Popova, Leonid Plotnikov, Tamara Voinova, Dmitry Shalayev, Vladimir Sukhomlin, Yury Tishkov, Sergei Verbitsky, Dmitry Shvets, Yury Shchekochikhin, Ali Astamirov, Alikhan Guliyev, Martin Kraus, Alexei Sidorov, Alexei Bakhtin, Yury Bugrov, Pyotr Babenko, Yefim Sukhanov, Farit Urazbayev, Shangysh Mongush, Adlan Khasanov, Paul Klebnikov, Maxim Maximov, Zoya Ivanova, Pail Peloyan, Wladimir Naumov, Svetlana Shishkina, Oleg Belozyorov, Vladimir Pritchin, Jan Travinsky, Pavel Makeyev, Magomed Varisov, Alexander Pitersky, Vladimir Pashutin, Tamirlan Kazikhanov, Kira Lezhneva, Vagif Kochetkov, Ilya Zimin, Oksana Teslo, Oleg Barabyshkin, Vyacheslav Akatov, Anton Kretenchuk, Yevgeny Gerasimenko, Anatoly Kozulin, Alexander Petrov, Elina Ersenoyeva, Vyacheslav Plotnikov, Anna Politkovskaya, Anatoly Voronin, Vadim Kuznetsov, Yury Shebalkin, Konstantin Borovko, Ivan Safronov, Leonid Etkind, Vyacheslav Ifanov, Yelena Shestakova, Gadji Abashilov, Ilyas Shurpayev, Alexander Khodzinsky, Kazbek Gekkiev, Akhmednabi Akhmednabiev, Timur Kuashev, …

http://www.n-tv.de/politik/Putins-Beileid-ist-fast-zynisch-article14605991.html

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_journalists_killed_in_Russia

http://www.spiegel.de/international/world/virtual-mafia-states-russian-mafia-an-international-concern-for-us-diplomats-a-732345.html

http://www.theguardian.com/world/2015/jan/27/putin-ordered-alexander-litvinenko-murder-inquiry-told

http://www.businessinsider.com/7-stories-of-putins-thuggish-behaviour-2013-6?IR=T

http://www.nybooks.com/articles/archives/2014/dec/18/how-he-and-his-cronies-stole-russia/

http://empr.media/opinion/analytics/vladimir-putin-s-mafia-summary

 

 

 

Dilettantenball des FSB

Heute 1. Lektion: Wir montieren einen Boeing-Jet als MH17 in eine russische Luftbildkarte von 2011 …

Today 1. lesson: How to mount a Boeing jet as MH17 in a russian aerial map from 2011 …

mh17ps

I’m sure it’s the Boeing image, because the shadow on the left wing disappeared while the shadow on the horizontal stabilizer ist still to be seen. Obviously the one who worked on this fake didn’t even understand that the dark part on the left wing that he overpainted is a shadow and no color.

… Ach ja, die Übungsschritte:

Das Blau am Heck und den Schatten auf der linken Tragfläche maskieren und mit der Umgebungsfarbe übermalen, ein Stück Landeklappenspalt runterkopieren, Die Schrift am Seitenleitwerk etwas verwischen, ein Stück der Schrift am Rumpf abdecken, maskieren, weiche Auswahlkante, Auswahl verkleinern, das ganze stark unscharf machen und hepp, raus damit und ins Luftbild rein. Auf eine Ebene kopieren, Farbe raus, und ein bischen verkleinern oder die Kompression ändern, damit die Artefakte sich angleichen. Feddisch!

😀 Ok, die Profiversion. Ein paar Minuten nach mir, aber dafür wesentlich gründlicher:

https://www.bellingcat.com/news/2014/11/14/russian-state-television-shares-fake-images-of-mh17-being-attacked/

http://www.buzzfeed.com/maxseddon/russian-tv-airs-clearly-fake-image-to-claim-ukraine-shot-dow

Mehr zu Bellingcat und MH-17: https://criticusnixalsverdruss.wordpress.com/2014/11/09/was-heute-in-den-deutschen-zeitungen-fehlt/

Dazu nachträglich noch ein kleines Best Of:

http://newsdaily.com.ua/post/551227

… und noch eins von mir:

ChameleonKl

An meine Politiker

Besonders meinen Außenminister! Ich möchte diese Frage gerne an Sie weitergeben, Herr Steinmeier, mit dringender Bitte um Beantwortung:

 

What Does the World Say to the KGB Agent?

by

When my grandfather was a young man in Donbas, he was summoned to the local office of the NKVD–the Soviet secret police and the predecessor of the KGB. A family man with a wife and an infant at home, he managed a factory and was a law-abiding citizen. Yet an agent interrogated him about plotting to overthrow the government, and demanded that he sign a confession. My grandfather right away knew that they had mistaken him for someone else, but the agent was convinced that they had the right man–a terrorist committed to killing Stalin. So they took him to a dark, dank room and hung him up by his arms so that his feet dangled off the ground. The last thing my grandfather remembered before passing out was a giant man beating him with relentless fists and, when the giant grew tired, he flogged my grandfather with a chair. For many months, the torture continued, because my grandfather refused to sign the confession. Naively, he thought that the entire Soviet system had erroneously pinned this treacherous plot on him and him alone–he did not know that he was one of countless innocent victims arrested and tortured during Stalin’s purges.

„I will torture you until there is nothing left of you!“ an agent liked to scream at my grandfather. I often think about that agent and how my grandfather found the strength to survive. I like to imagine myself in the room with them in the form of a light whispering in my grandfather’s ear, telling him that he will have granddaughters one day, and he will sit comfortably in his California home and watch this entire hellish machine fall apart on television. And the television will show him a sea of people singing the Ukrainian national anthem in Kyiv. I can’t imagine how else he could have survived.

I often talk to the agents who tortured my grandfather. When I’m faced with getting on a stage and speaking to a room full of people, or getting out of bed when I don’t particularly want to and have to write, I tell the agents who thought they would torture my grandfather to death: He survived and continues to defy you because here I am on this stage, here I am writing, here I am doing this thing that I feared to do, and I do it to remind you that my grandfather survived all that you did to him.

Now I have a new KGB agent to talk to. To be honest, I thought that they were all dead. But there’s one who seems to be holding the world hostage. I don’t so much blame him as much as I blame the world. You see, Vladimir Putin reminds me of that Japanese soldier who in 1974 had to be convinced by a higher ranking officer that World War II had ended; yet for 29 years in the wilderness he lived like a madman, waging war on imaginary enemies. That is Putin. He wants the Iron Curtain back in a world that is increasingly global and connected–such a feat seems impossible even if world leaders continue to look the other way.

It’s the people who are unwilling to talk to KGB agents who I hold accountable. On a few occasions, I’ve heard from Jewish friends that they or their family members refuse to step foot in Germany. I always thought that this was extreme. But now that history seems to be repeating, I understand their decision differently. Germany wasn’t simply hijacked by a madman and his thugs; Hitler provided economic relief like Russian gas serves Germany today; like Hollande’s minstrel ships serve France; like oligarchs serve London banks and far too many British institutions to count. Hitler was an economic choice for Germany, and so the vast majority of Germans went along for the military industrial complex ride and benefited. Since its defeat, Germany has tried desperately to make amends for the horrors of the Holocaust, yet all of that rings hollow now: Building memorials are important but they can’t save lives and end wars like leadership can. Given their reluctance to hold Putin accountable, any statement German leaders make about the Holocaust sound like a polluting corporation giving a drop of profits to conservation for the sake of a press release. My heart goes out to victims of the Holocaust and their descendants, and to victims of the Soviet Union and their loved ones. We were promised „Never again“ and all we’re getting from the EU is the dismissive „Not now.“

If not now, when?

How many more lives must be lost? How many more sovereign states invaded? There is a madman fighting imaginary enemies. Someone must send him a powerful message to snap him back to reality. To world leaders I ask, will you finally speak to the KGB agent in a way that he can understand?

 

(http://www.huffingtonpost.co.uk/andrea-chalupa/what-does-the-world-say-t_b_5627793.html)

Putins inoffizieller Krieg

Schon vor dem 17. März, also während der Krim-Annexion, warnte Andrei Illarionov, ein früherer Wirtschaftsberater Putins, dass Putin Kiew schon den Krieg erklärt habe. Ausgeführt von russischen Sondereinheiten Speznas und FSB-Agenten.

Ihre Befehle seien, soziale Unruhen in der Ukraine zu erzeugen. Durch inszenierte Gewalttaten, Streiks, Demonstrationen und Straßenschlachten. Mit Neonazi-Angriffe unter zeigen von Hakenkreuzen und Nazisymbolen sei zu rechnen und mit tödlichen Angriffen auf ethnische Russen und russische Soldaten, um den angeblichen Hass und Extremismus ukrainischer Nationalisten zu beweisen.

Die Befehle dazu kämen von Putin persönlich und ihr Ziel sei es, den Westen zu erniedrigen und die Autorität der westlich orientierten Regierung in Kiew zu zerstören und letztlich einen Zustand von nicht mehr tolerablem Chaos und Verlust ziviler Autorität zu erzeugen, um eine Übernahme der Ukraine durch Russland zu rechtfertigen. (http://www.forbes.com/sites/paulroderickgregory/2014/03/17/former-top-putin-advisor-sounds-the-alarm-putin-has-already-declared-war-on-kiev/)

Victor Juschenko äußerte sich ähnlich: http://www.kansascity.com/2014/03/27/4920356/hero-of-ukraines-orange-revolution.html

Und genau das geschieht im Moment!

Es gibt starke Indizien für Aktivitäten vonSpeznas-Einheiten in der Ostukraine:

http://www.theguardian.com/world/2014/apr/22/-sp-does-us-evidence-prove-russian-special-forces-are-in-eastern-ukraine

„Selbstverteidigungskräfte“ mit RPG-26:

http://de.ria.ru/politics/20140417/268296825.html

Das sie auch benutzen:

http://rt.com/news/154828-kramatorsk-ukraine-airfield-explosion/

„Es ist eine mobile und schnell agierende Eingreiftruppe, die helfen soll, möglichst viele Städte in der Ostukraine zu besetzen. Sie agiert immer nach demselben Muster: Ihre Mitglieder kommen in eine Stadt, stürmen Posten der Miliz und Verwaltungsgebäude. Anschließend besetzen 30, 40 bewaffnete prorussische Kollaborateure das Gebäude. Dann zieht die Spezialeinheit weiter in die nächste Stadt. “ (http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-04/ukraine-russische-truppen-separatisten)

Unschuldige Bürger werden von angeblichen Nazis erschossen. http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-ueberfall-in-ost-ukraine-innenministerium-in-kiew-anschlag-in-slawjansk-gestellt/9783796.html

Eines der Fahrzeuge der angeblichen Mitglieder des Rechten Sektors stammt von einem Gebrauchtwageninserat aus der Ostukraine. In den angeblich von Bürgern aus Wut angezündeten Autos werden u.a. druckfrisch aussehende Dollarnoten, rußfreie und ungefaltete Google-Luftbildausdrucke, Abzeichen und eine gefälschte Visitenkarte (weder Email-Adresse noch Telefonnummer stimmten) eines führenden Mitglieds des Rechten Sektors und ein blitzsauberes deutsches Maschinengewehr aus der Nazizeit gefunden. Dazu kommen unter anderem eine blitzsaubere Machete und blitzsauberes Feldbesteck, alles für die Presse hübsch neben einem Leichnam drapiert!

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EDhCIquWa-Y

http://edition.cnn.com/2014/04/20/world/europe/ukraine-shooting/index.html?sr=sharebar_twitter

Eine Synagoge wird mit Molotow-Cocktails beworfen und gleich wieder gelöscht.

http://www.theblaze.com/stories/2014/04/20/ukrainian-synagogue-reportedly-firebombed-in-attack-caught-on-surveillance-camera/

Bergarbeiter in der Ostukraine fangen an zu streiken: (http://www.hintergrund.de/201404243082/kurzmeldungen/aktuell/ukraine-tausende-bergarbeiter-schliessen-sich-aufstand-an.html)

Zivilisten und Journalisten werden als Geiseln genommen, oder gefoltert und getötet.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1597087/Russland-fordert-Abzug-der-ukrainischen-Armee-aus-Sudostukraine

Und die Autorität des Westens wird demontiert, indem Lawrow sich regelmäßig zu Verhandlungen und Telefonaten „herablässt“, bei denen von Lawrow ungeniert gelogen wird und deren Ergebnisse nie eingehalten werden. Sie werden statt dessen als Anlass genutzt, neue Vorwürfe in Richtung Westen zu konstruieren.

Illiaronov’s dringender Rat: Mit allen Mitteln die staatliche Ordnung aufrecht erhalten und nicht auf Speznas-Provokationen einlassen! Nach der Erstürmung erster Gebäude in der Ostukraine erschien ihm das damals schon schwierig. Heute muss man eigentlich konstatieren, dass Putin das Spiel schon gewonnen hat. Seit die Speznas ungeniert in voller Montur inklusive Spezialhelmen und -Waffen in der Ostukraine herumlaufen und die Separatisten über Panzer verfügen, kann Kiew eigentlich nur noch unter massiver militärischer Gewalt und Inkaufnahme vieler Opfer die Aufstände im Osten bezwingen. Und genau das ist es, worauf Moskau wartet!

Die einzige Chance, die Kiew evtl. noch hat, wäre einstimmiger massiver Druck des Westens und der UN. Sanktionen, militärischer, propagandistischer und diplomatischer Druck. Und wer sträubt sich am meisten dagegen? Deutschland! Das nie wieder Faschismus dulden wollte. Im Moment scheint mir niemand so blind gegenüber dem Faschismus zu sein wie Deutschland. Wieder!

eine Leseempfehlung: http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article127064708/Wird-der-Westen-Osteuropa-wieder-verraten.html

Die Linke ist nicht mehr links

Die Linke ist nicht mehr links. Sie hat es nur selbst noch nicht gemerkt. Es gibt so gut wie keine demokratischen Sozialisten oder soziale Demokraten mehr. Von der Partei „Die Linke“ bis in die SPD hinein und von der AfD bis in die CDU hinein werden Positionen vertreten, die man seit mindestens 2 Jahren als Tenor in einer ständig wachsenden Zahl von Äußerungen zum Syrienkrieg lesen und hören konnte. Und die lassen sich umreißen mit: 9/11 hat die CIA zu verantworten, in Syrien gab es keine demokratische Opposition, nur US-bewaffnete Kannibalen, die USA, teilweise auch VSA, also „Vereinigte Staaten von Amerika“ genannt, sind der Quell allen Übels, besonders die amerikanische Elite, wobei nicht selten antizionistische oder direkt jüdische Bezüge hergestellt werden, die EU raubt uns aus, die Nato muss zerschlagen werden, Deutschland braucht eine stärkere Russlandbindung, EU und USA wollen Russlands Macht zerschlagen, sie wollen überall an die Ressourcen, die demokratischen Politiker der Mitte, besonders auch die Grünen sind Verbrecher, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind entbehrlich, der Wille des Volkes wird unterdrückt, die etablierten Medien sind ein Herrschafts- und Manipulationsinstrument der New World Order, Ökologie ist Unsinn, nur die USA belauschen uns bis in die letzte Ecke unseres Gehirns. Das ganze teilweise gemischt mit pseudowissenschaftlichem und paranoidem Unsinn, wie z.B. dass wir von finsteren Mächten mit Chemtrails vergiftet und manipuliert werden, bis hinein ins Esotherische.
Man kann also sagen, der rotbraune Brückenschlag vom linken zum rechten Rand ist qualitativ wie quantitativ gelungen. Was ist neu an den Positionen, was alt?
Man findet viele Elemente des Stalinismus wieder. Vor allem das orwellsche Element. Krieg heißt Frieden, Faschismus heißt Demokratie und Willensbildung von oben wird als Willensbildung von unten verkauft. Dazu kommt das kommunistische Element, das allerdings nur noch als Verteufelung der EU- oder amerikanisch induzierten sozialen Ungleichheit auftaucht, nicht mehr als sozialistische oder soziale Zielstellung.
Das antizionistische Element, das von der Plästinenserunterstützung bis zur Behauptung reichte, die US-Politik sein ausschließlich von Israel gesteuert, verliert immer mehr den Deckmantel Antizionismus und wird immer deutlicher antisemitistisch. Der Feind ist die New World Order, gesteuert von Bilderbergern und Freimaurern, also angeblich jüdischen Verschwörungen.
Es wird immer mehr das völkische Element betont. Der angeblich berechtigte Volkszorn wird heraufbeschworen, eine Revolution des Volkes gefordert. Deutschland sei noch besetzt, das Volk wurde bei der Verfassung nach der Vereinigung übergangen. Russland sei im Recht mit seinen ethnischen Ansprüchen. Den EU-Bürgern wird angeblich die nationale Identität geraubt. Die Verteufelung des islamistischen Widerstands gegen Assad nimmt grotesk rassistische Züge an, wenn alle Rebellen zu Kannibalen und Kopfabschneidern deklariert werden.
Ein verschwörungstheoretisches Element ist dazugekommen. Nahezu alle diese Propagandaoutlets eint die Überzeugen, dass 9/11, Al Kaida, oder sogar jeglicher Terror gegen den Westen eine Inszenierung der CIA oder anderer westlicher Geheimdiente sind. Die Kondensstreifen von Flugzeugen sollen sogenannte Chemtrails sein. D.h. den Verbrennungsgasen würden Chemikalien beigemischt, die Einfluss auf die biologischen Vorgänge in Natur und Landwirtschaft oder auf unsere Gesundheit, Vermehrungsfähigkeit oder Psyche haben sollen.
Schaut man sich diesen Potpourri an, wird klar, dass das Misstrauen und die Unzufriedenheit unterschiedlicher politischer Gruppen bedient und in eine gemeinsame Richtung kanalisiert wird.
Wo kommt das her? Ganz einfach aus dem Medium, was die etablierten Medien wie Zeitungen und Fernsehen immer mehr an den Rand drängt, dem Internet. Das Internet ist wie geschaffen für Propaganda. Um dort Unsinn zu verbreiten, bedarf es keiner presserechtlichen Verantwortung, keines Namens und keiner Adresse mehr. Nicht einmal eines verantwortlichen Domainregistrators. Es gibt tausende von Blogs, die genau die genannten Positionen unter das Volk bringen. Allen voran das Onlinemagazin sowie die Zeitung Compact des Altkommunisten Jürgen Elsässer(0) darstellen, mit der jungen Freiheit auch ein ehemals rein kommunistisches Blatt, Alles Schall und Rauch, der Kopp Verlag, dessen rotbraune Positionen von der bräunlich angeschlagenen Eva Hermann präsentiert werden, Hinter der Fichte, chartophylakeion, Volksbetrug.net, auf dessen Linkliste sich neben der Jungen Freiheit einträchtig dieser Link findet (http://wasistwahr.info/), Eisenblatt, Prawda TV, Honigmann, MRInfokrieger, Wahrheiten.org, der Eduard Schnitzler Verschnitt Christoph Hörstel, Ken Jebsen, und für die Anleger ist Dirk Müller zuständig. Um nur ein paar zu nennen! Geht man weiter auf die internationale Ebene wird man nicht nur bei solchen Seiten wie Global Reseach, auf deren Behauptungen auch Jacob Augsteins Freitag gerne argumentativ zurückgreift(1), sondern natürlich vor allem bei RT, also Russia Today fündig, wenn man diese Positionen sucht. Sucht man weiter nach den braunen Elementen dieser Ideologie, landet man schließlich im Umfeld von Herrn Putin. Bei jemand, der sich als langjähriger Berater von Putin bezeichnen darf, der an der Moskauer Universität lehrt und bei vielen namhaften Politikern in West und Ost ein und ausgeht. Der Herr heißt Alexandr Dugin veröffentlicht u.a. auf der Seite „The daily Stormer“(2) eines Amerikaners, der wiederum eine Seite „Total Fascism“ betreibt, über dessen Ideologie selbst Hitler blass würde.(3) Ein Interview mit Dugin findet sich beispielsweise auch bei Compact von Elsässer(4) oder beim Honigmann wieder. Dieser Herr Dugin will ein eurasisches Reich von Lissabon bis Wladiwostok.(5) Also wörtlich genau in den Abmessungen, wie es Herr Putin als Wirtschaftsgemeinschaft anstrebt.(6) Sein Weg dorthin: Die “Vierte politische Theorie”: Vernichtung des Liberalismus mit Hilfe von Kommunisten und Faschisten, danach Vernichtung der Kommunisten mit Hilfe der Faschisten, zuletzt Vernichtung der Faschisten: http://www.4pt.su/en/content/why-fascism-was-wrong Was bleibt ist nicht nationalsozialistisch, aber durch und durch faschistisch.

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ (Ignazio Silone)

0. http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Els%C3%A4sser

1. http://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/wer-hat-die-toten-von-kiew-auf-dem-gewissen

2. dailystormer.com/alexander-dugin-letter-to-the-american-people-on-ukraine/

3. totalfascism.com/total-revolution/

4. juergenelsaesser.wordpress.com/2013/10/08/putin-trotzt-den-usa-interview-mit-alexander-dugin/

5. youtube.com/watch?v=-SzKA1uXHTk

6. http://de.rbth.com/meinung/2014/02/03/einigkeit_von_lissabon_bis_wladiwostok_27903.html

http://www.themoscowtimes.com/news/article/putin-calls-for-new-euroasian-union-of-former-soviet-countries/444856.html

Ach ja, und einen Putinversteher hätte ich fast vergessen! Den NPD-Vorsitzenden Udo Voigt: http://ds-aktuell.de/?p=3650

Nachtrag zu Eva Herman: http://www.bild.de/politik/inland/wladimir-putin/ukraine-einmarsch-eva-herman-verteidigt-putin-35381494.bild.html

The invisible Kufiya

On the run
The invisible Kufiya
Obama bin Laden im Auftrag der CIA

Der Major des FSB im besonderen Auftrag Dimitri Putinowitsch ist damit betraut worden, das Programm Facecook, das eine US-Firma im Auftrag der CIA entwickelt hat, zu entwenden. Das Programm füttert Falschinformationen in soziale Netzwerke und ist in der Lage individuell-menschlich erscheinende Forenbeiträge vollautomatisiert zu generieren und zu posten. Ein ähnliches Programm namens Prawda, das von der russischen Regierung in Auftrag gegeben wurde, wurde von einem zerstörerischen Virus namens Stussnjet befallen. Man munkelt von einer Urheberschaft des Mossad. Putinowitsch war schon durch den halben Nahen Osten gereist, wo er gehofft hatte, Facecook auf den Rechnern von syrischen Rebellen zu finden, doch leider ohne Erfolg. Stussnjet hatte das System des syrischen Präsidenten Assad lahmgelegt. Jetzt galt es wenigstens das Schlimmste zu verhindern. Auch ohne Facecook waren die Rebellen der syrischen Propaganda weit überlegen, seit Stussnjet zugeschlagen hatte. Putinowitsch musste nun also in die USA reisen um an Facecook zu gelangen. Dort trifft er auf seinen Gegenspieler, den abgehalfterten CIA-Agenten Obama bin Laden, der eigentlich lieber Frieden auf der Welt hätte und mit seinen Kindern im Garten spielen würde, aber immer wieder von der CIA in quälende Einsätze geschickt wird. Wird Obama bin Laden Facecook hüten können? Eine dritte Macht und ihr Geheimdienst lauern: „The invisible Kufiya“. Das unsichtbare Palituch!


Demnächst hier als Fortsetzungsroman, oder in Ihrem Buchhandel und natürlich bei Emmazon!

Und so geht es weiter